Kühl-Gefrierkombination – Türanschlag wechseln


Kühl-Gefrierkombination – Türanschlag wechseln

Sie sind stolzer Besitzer einer Kühl-Gefrierkombination und haben soeben festgestellt, dass sich die Türen des Gerätes von der falschen Seite öffnen?

Das kann sowohl bei einer Einbau-Kombination als auch bei einem frei stehenden Gerät vorkommen. Bei den modernen Fabrikaten öffnen sich die Türen in der Regel von links nach rechts. Manchmal ist es notwendig, dass der Türanschlag gewechselt werden muss. Mit etwas handwerklichem Geschick ist das Wechseln der Öffnungsrichtung meist problemlos möglich.

Bevor Sie ans Werk gehen, wird das Gerät vom Netz genommen. Die Kühl-Gefrierkombination wird am besten vollständig ausgeräumt. Suchen Sie sich aus dem Werkzeugkasten den passenden Schraubendreher, falls sich im Lieferumfang des Gerätes kein Montageset befindet.

Beim Wechseln des Türanschlags wird Schritt für Schritt vorgegangen


Wechseln des Türanschlags
Nehmen Sie die Montageanleitung zur Hand

Den Türanschlag zu wechseln ist nicht besonders schwierig. Nehmen Sie auf alle Fälle vorher die Montageanleitung zur Hand. Es könnte doch von Gerät zu Gerät kleine Unterschiede geben. Für den Umbau des Türanschlags brauchen Sie keinen Fachmann. Die Hilfe eines Freundes beim Halten der Tür kann allerdings hilfreich sein. Einer kann schrauben, während der andere die Tür hält. Auch ein Laie ist in der Regel imstande, die Kühlschrankscharniere umzubauen.

Hier finden Sie eine kleine Anleitung, die Ihnen gewiss dabei weiter helfen wird. Sie werden merken, es ist gar nicht so schwer. Nach getaner Arbeit können Sie Ihre Kühl-Gefrierkombination an der gewünschten Stelle aufstellen. Zufrieden werden Sie feststellen, die Türen lassen sich jetzt wie gewünscht öffnen.

  • Zuerst werden an der Kühlschranktür die Abdeckkappen (falls vorhanden) für die Schrauben entfernt. Sie lassen sich in der Regel einfach mit Hilfe eines flachen Schlitzschraubenziehers lösen. Diese Teile werden auf die Seite gelegt. Sie werden wieder gebraucht.
  • Nun drehen Sie mit Hilfe des Schraubendrehers alle Schrauben an den Kühlschrankscharnieren auf und entfernen die Scharniere. Eine zweite Person sollte Ihnen zur Hand gehen und die Tür festhalten, damit sie nicht hinunterfällt, wenn die Scharniere gelockert werden. Nach diesem Prinzip wird auch die Tür des Gefrierschrankes entfernt. Anschließend muss das Scharnier, das beide Teile verbindet gelöst werden. Meist ist es nur eingesteckt und lässt sich deshalb einfach entfernen.
  • Suchen Sie auf der anderen Seite des Gerätes die Öffnungen für die Beschläge. Häufig sind sie schon gebohrt und nur mit Kappen abgedeckt. Andernfalls sind sie angezeichnet, sodass sie wissen, wo die Beschläge hingehören.
  • Die Abdeckkappen werden entfernt und auf den Löchern auf der anderen Seite angebracht. Sind die Öffnungen nur angezeichnet, müssen Sie noch bohren und selbst Löcher herstellen.
  • Jetzt wird der Kühlschrank Griff gelöst. Er ist häufig mit zwei Schrauben gesichert. Sie nehmen den Griff und bringen ihn gleich auf der anderen Seite der Tür (an den vorhandenen Löchern), an.
  • Danach werden die Beschläge an der neuen Position angeschraubt. Man geht bei der Montage in der umgekehrten Reihenfolge vor. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie keinen Arbeitsschritt vergessen und alle Teile einbauen. Das heißt zuerst werden die Scharniere montiert, anschließend kann die Kühlschranktür eingehängt werden. Danach können Sie die Abdeckkappen über den Schrauben anbringen.
  • Auch die Tür des Gefrierfachs wird auf dieselbe Weise angebracht.

Nach dem Umbau wird eingeräumt


Bevor Sie Ihre Kühl-Gefrierkombination wieder in Betrieb nehmen, sollten Sie seine Innen- und Außenflächen mit lauwarmen Wasser und einem weichen Mikrofasertuch reinigen. Der Innenraum sollte trocken sein, bevor Sie den Kühl- und Gefrierbereich mit Lebensmittel füllen. Anschließend können Sie den Netzstecker wieder anstecken. Stellen Sie die gewünschte Betriebstemperatur ein, damit das Gerät zufriedenstellend arbeiten kann.

Die benötigte Materialien für den Umbau:

  • Ein passender Schraubendreher
  • Ein Schlitzschraubenzieher zum Lösen der Abdeckkappen
  • Eine 2. Person zum Halten

Fazit zum Türanschlag wechseln


Lassen sich die Türen der Kühl-Gefrierkombination nicht so öffnen wie Sie es gerne möchten, müssen sie umgebaut werden. Das geht sowohl bei den meisten frei stehenden Modellen als auch bei den Einbaugeräten.

Zum Wechseln des Türanschlags brauchen Sie sich nicht unbedingt einen Monteur ins Haus zu holen. Hilfreiche Hände einer zweiten Person die Ihnen die Tür festhalten, sollten Sie nicht ausschlagen. Des Weiteren benötigen sie nur mehr einen Schraubendreher und eventuell einen Schlitzschraubenzieher.

Interessantes über die Kühl-Gefrierkombination